Fotografie von drei Tieren des Rudels in der Augstbordregion. | © GWS
Fotografie von drei Tieren des Rudels in der Augstbordregion. | © GWS

Petition gegen weiteren Wolfabschuss

  • Cécile Villiger
  • 35

Bereits im Ende 2016 wurde im Wallis ein Wolf erlegt. Laut Kanton soll das «Rudel» weiter reguliert werden. Das voreilige Abschiessen eines Jungwolfes ist der falsche Weg. Unterschreiben auch Sie die Petition um einen weiteren Abschuss zu verhindern!

Im Dezember des vergangen Jahres gab die Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere des Kanton Wallis bekannt das «Rudel» in der Augstbordregion zu dezimieren, weil die Wölfe zu viele Nutztiere gerissen hätten. Dem durch das Bundesamt für Umwelt gestützte Regulationsentscheid folgte kurz darauf der Abschuss eines jungen weiblichen Wolfes (naturschutz.ch berichtet).

Beim „Rudel“ handelt es sich um zwei Elterntiere M59 und F14 und nicht wie angenommen drei sondern vier Jungtiere M72, F22, F23 und F24. Auch der im Dezember getötete weibliche Wolf ist dazu gezählt, er wurde aber formell noch nicht identifiziert. Da noch ein weiterer Jungwolf entdeckt wurde und laut Wolfskonzept 50 Prozent des im 2016 gezeugten Nachwuchses reguliert werden können, ist das Leben eines weiteren Jungwolfes in Gefahr. Dabei wird nicht berücksichtigt, dass die Regulation oft natürlich erfolgt, da die Sterberate von Jungwölfen im Winter relativ hoch ist oder Jungwölfe auch oft abwandern. Ausserdem ist die Abschussperiode von Januar bis März 2017 für die Naturschutzorganisationen WWF und Pro Natura ausserdem höchst problematisch, weil die Jungtiere kaum mehr von den Elterntieren unterschieden werden können. Ein versehentlicher Abschuss eines Elterntieres könnte das Rudel destabilisieren und statt der vermeintlichen Schadensvermeidung das Gegenteil bewirken.

Freunde der Augstbordwölfe möchten den Abschuss noch eines Welpen verhindern und lancierten aus diesem Grunde eine Petition. Sie richtet sich ans BAFU und an die Bundesrätin Doris Leuthard.

Information zur Petition und unterschreiben können Sie sie hier.

 

35 Kommentare

  • Susanna Riordan

    Die sollen endlich ihre Herden mit Hunden schützen. Wir haben eh zuviele Schafe in unserem Land. Den Wolf wieder hier zu haben, ist eine grossartige Bereicherung unserer Natur. Zudem erhalten diese Schafbauern genügend Geld vom Staat resp uns für gerissene Tiere. Pfui diesen Wolfsfeinden!

    Antworten
  • Natur Pur

    Der Wolf hat ein Recht hier zu sein. Wir müssen lernen mit ihm zu leben. Hört auf mit dieser Hetze!

    Antworten
  • Tina

    Ich hoffe die Menschen lernen wieder in Frieden mit Wölfen zu leben & sie leben zu lassen!

    Antworten
  • Theodora Duarte

    die Wölfe haben ein Recht da zu sein! Abschuss ist falsch!

    Antworten
  • Beat Oesch

    Bitte lasst die Tiere am Leben!

    Antworten
  • Thomas Hohwieler

    Lasst sie endlich in Ruhe!

    Antworten
  • Aeby Otto

    Mensch und Tier können und müssen miteinander leben, wo nimmt der Mensch das recht her die Wölfe zu töten!?

    Antworten
  • Jeannette

    Hört auf die Wölfe abzuknallen, sie haben ein Recht zu Leben, man kann die Herde auch mit Hunden schützen, der Mensch ist gefährlich auch verbaut er viele Lebensräume der Wildtiere!!

    Antworten
    • s.Lehmann

      Wenn der Wolf nicht mehr abgeschossen wird ,ist der Jäger arbeitslos und das genau ist der Punkt die Menschheit hat weniger Wild zum essen !!! und der Jäger keine Arbeit mehr was mich sehr sehr freuem würden !!!!

  • Christine Tschudin Keller

    Die Wölfe haben das RECHT zu leben!

    Antworten
  • Jürgen Faiss

    Das hört sich aber gar nicht nach einer wissenschaftlich fundierten Regulierung an !

    Antworten
  • Angela Häring

    Der Mensch versteht die Natur nicht mehr.
    Die Natur soll wie ein Park sein, alles gezähmt, gezählt und abgesichert. Es gibt keinen Platz für „Unkraut“, keinen Platz für grössere Wildtiere, aber einen Sonnenplatz für den Menschen. Der Mensch nimmt sich das Recht, die Natur zu benützen, überall und zu jeder Zeit.
    Der Hightech-Mensch überschätzt sich gegenüber der Natur und glaubt doch noch an den bösen Wolf. Er will eine klinische Natur und eine App, die alle „Naturgefahren“ wegräumt.
    Die grösste Naturgefahr ist aber der Mensch selber.
    App und tschüss …

    Antworten
  • Christa Müller

    Stoppt das Morden von Wölfen!
    Macht Herdenschutz mit Hunden!

    Antworten
  • Spengler

    Muss denn alles dahin gemacht werden? In anderen Ländern funktioniert das Zusammenleben Mensch-Wolf ohne Probleme, nur in der Schweiz scheint das nicht möglich zu sein. Schiesswütige Gesellschaft! Hört endlich auf Wölfe abzuschiessen!

    Antworten
  • H, Christen

    Stoppt endlich diese sinnlose toeten von Woelfen.

    Antworten
  • Paul Bollhalder

    Glaubt es doch endlich: Isegrim ist ein Märchenname. Dort wird er immer als böse dargestellt. Kommt in die Gegenwart. Die modernen Märchen macht die Politik, oft unterstützt durch die Medien. Leider wird da viel zu viel gelogen.
    Wenn ihr die Natur schützen wollt, dann verhindert dass der Wolf abgeschossen wird. Er ist sehr wichtig für den Ausgleich in der Natur!

    Antworten
  • Doris Hermann

    Stoppt den Abschuss!!! Wo ist der Menschenverstand? Und das Gewissen? Die Wölfe haben schon vor uns hier gelebt, Also lasst sie ihren Raum, sie gehören zu uns!!

    Antworten
  • Claudia Schibler Argast

    Nur Unwissende töten Wölfe!!

    Antworten
  • Andrea

    STOP IT NOW!!!

    Antworten
  • Christel

    Bitte stoppen Sie sofort den Abschuss der Woelfe!!! Sorgen Sie stattdessen für Schutz der “ Nutztiere „!

    Antworten
  • Krissi

    Lasst doch einfach die Wölfe leben,was soll das mit der abschiesserei,kümmert euch lieber um andere Tiere die Eingezäunt werden müssten bzw. ZÄUNE an Waldrändern usw. Dafür ist das Geld euch zu schade aber Wölfe abknallen ohne schlechten Gewissen ist unterste Gürtel Linie. .. Wölfe sind auch nur Tiere die es verdient haben zu leben

    Antworten
  • Titti

    Die Nutztiere würden sich auch anders vor dem Wolf schützen lassen – eine schlechte Begründung.

    Schaut man über die Grenze hinaus, z.B. in den Abruzzen IT schützen Hirte ihre Herden schon lange mittels grossem Schäferhund Maremmano Abruzzese vor Wölfen. Da reicht nun mal der Border Collie nicht mehr aus.

    Sowie von einer Regulierung zu sprechen wenn es sich um ein offenes Gebiet handelt, ist für mich auch widersprüchlich.

    Das solche oberflächlichen Argumente ausreichen für den Abschuss, ist unfassbar!

    Antworten
  • Wiersma Bernadette

    Ich kann nicht akzeptieren, dass man eine solche Einstellung zu diesen wunderbaren Tieren hat. Da sind andere Länder wohl viel schlauer!

    Antworten
    • Caro

      Welche denn? Frankreich?

  • Nina Morina

    Lasst die Wölfe leben. Sie richten viel weniger Schaden an als es jeder Mensch tagtäglich tut! Es macht mich immer sehr wütend, wenn man Tierbestände dezimieren will, um Schäden zu vermeiden, wo doch der Mensch selber für die grössten Schäden auf diesem Planeten verantwortlich ist…

    Antworten
  • Beate Huppertz-Herrmann

    Jeder Wolf hat ein Recht auf Leben! Sein Leben ist genauso wertvoll wie das jeden anderen Wesens, einschließlich Menschen!

    Antworten
  • Fritschi Patrzia

    Der zweite Jungwolf soll ebenfalls weiblich sein, steckt da eine Strategie dahinter? Keine Weibchen kein Nachwuchs?

    Antworten
  • Franziska Jordi

    Es macht mich immer sehr wütend, wenn man Tierbestände dezimieren will, um Schäden zu vermeiden, wo doch der Mensch selber für die grössten Schäden auf diesem Planeten verantwortlich ist…

    Antworten
  • August Schlaepfer

    Herdenschutzhunde sind die beste Abwehr gegen Wölfe. Abschiessen ist dumm und faul!

    Antworten
  • M.Bürcher

    Die Natur mit all Ihrem Leben soll Wieder mehr Platz bekommen!! 🕊❤🙏🏻🌎

    Antworten
  • Furer Nadin

    Bin gegenndas töten von Wölfen, wenn es zu viele sind sollen sie umgesiedelt werden.

    Antworten
  • Daniel Perrig

    Das BAFU sollte das Interesse der Umwelt vertreten und nicht das von einzelnen Schäfer

    Antworten
  • Gredig

    Das man heute nicht schlauer ist als früher Erstaunt mich😡,lasst die Wölfe Leben 👍👍✌️

    Antworten
  • Känzig Bea

    Lasst di Wölfe leben. Sie richten viel weniger Schaden an als es jeder Mensch tagtäglich tut!

    Antworten
  • Jacqueline Kwiatkowski

    Bitte stoppen Sie den Abschuss!!

    Antworten

Beitrag kommentieren


Naturschutz.ch-Newsletter abonnieren!