Unterschreiben Sie die Petition zum Erhalt der Saline Ulcinj als Vogelrastgebiet in Montenegro. © CZIP
Unterschreiben Sie die Petition zum Erhalt der Saline Ulcinj als Vogelrastgebiet in Montenegro. © CZIP

Petition für das Vogelrastgebiet Saline Ulcinj

  • Selina Fehr
  • -

Die Salinen von Ulcinj in Montenegro sind ein Vogelparadies, wo auch Flamingos rasten. Doch sie sind unter anderem durch den Bau eines Hotelkomplexes bedroht. Unterzeichnen Sie jetzt die Petition von BirdLife zum Erhalt des wichtigen Vogelrastgebietes.

Die Naturschutzorganisationen EuroNatur, BirdLife, CZIP und MSJA haben eine internationale Petition gestartet, die zum Ziel hat, die Saline Ulcinj endlich unter Schutz zu stellen. Die Organisationen fordern von Premierminister Duško Marković unter anderem, dass die Salzproduktion in der Saline wieder aufgenommen wird und dass der Salzgarten im Besitz des montenegrinischen Volkes bleibt.

 

Rasten, Brüten, Überwintern

Die Saline Ulcinj ist eines der bedeutendsten Feuchtgebiete an der Adriaküste und stellt für Zehntausende Wasservögel ein überlebenswichtiges Rastgebiet auf ihrem Zugweg dar. Über 250 Vogelarten finden dort ihren Lebensraum. Mit 1’500 Hektaren ist sie eine der größten Salinen im Mittelmeerraum – und eines der wichtigsten Rast-, Brut- und Überwinterungsgebiete für Zugvögel an der östlichen Adriaküste.

Der montenegrinische Minister für nachhaltige Entwicklung und Tourismus, Pavle Radulović, hatte bei einer Salinen-Konferenz im April erklärt, dass die Regierung seines Landes die Empfehlung zur Einrichtung eines Naturparks auf dem gesamten Salinenareal gebilligt und einen klaren Fahrplan für dessen Umsetzung entworfen habe. Erste Massnahmen hätten unmittelbar danach erfolgen sollen – geschehen ist seitdem jedoch nichts, wie die Umweltorganisationen in einer gemeinsamen Mitteilung berichten.

Bedeutend für ganz Europa

Druck kommt auch von Seiten der Europäischen Kommission. Zum dritten Mal in Folge wird die «Causa Ulcinj» in den Fortschrittsberichten zu einem möglichen EU-Beitritt Montenegros erwähnt. Die Unterschutzstellung des Salzgartens ist Voraussetzung auf dem Weg zur Mitgliedschaft im europäischen Staatenverbund.

«Dass der Salzgarten von Ulcinj noch immer keinerlei Schutzstatus genießt, ist ein Skandal», sagt Ariel Brunner, Leiter der politischen Abteilung von BirdLife Europe. «Der Regierung in Podgorica läuft die Zeit davon, um endlich die längst zugesagten Maßnahmen zum Schutz der Saline umzusetzen. Es muss sichergestellt werden, dass das Areal in das Natura 2000-Schutzgebietsnetz aufgenommen werden kann.»

Druck erhöhen nach enttäuschten Hoffnungen

Das jahrelange Ringen um das menschengemachte Feuchtgebiet schien bei der jüngsten Salinen-Konferenz am 18. April 2018 eine positive Wendung zu nehmen. «Der erneute Wortbruch eines ranghohen Regierungsvertreters passt in die endlose Schleife leerer Beteuerungen und nicht eingehaltener Versprechen. Mit der internationalen Petition bauen wir nun Druck auf den Premierminister auf, die Zusagen seiner Regierung endlich umzusetzen», sagt Gabriel Schwaderer, Geschäftsführer von EuroNatur.

Die Petition können Sie auf der Kampagnenseite Save Salina einsehen und unterschreiben.

Weitere Informationen zum Salinenareal von Ulcinj in Montenegro finden Sie bei EuroNatur.

Beitrag kommentieren