Wildheuen auf der Alp Flix GR: Nicht nur Schweiss treibende Arbeit, auch bleibendes Naturerlebnis. © Katharina Wernli, SUS
Wildheuen auf der Alp Flix GR: Nicht nur Schweiss treibende Arbeit, auch bleibendes Naturerlebnis. © Katharina Wernli, SUS

Ferien in der Natur – Ferien für die Natur

  • Selina Fehr
  • -

Sie wollen einen Ausgleich zum langen Sitzen im Büro, dabei braun werden und sich in aussergewöhnlicher Natur aufhalten? Solch tolle Ferienerlebnisse bieten Pro Natura und die Stiftung Umwelteinsatz von April bis Oktober dieses Jahres mit ihren speziellen Ferieneinsätzen.

Die Palette reicht vom Aufbau zerfallener Trockenmauern in Intragna im Centovalli über Weidepflege im Vallée des Ormonts bei Les Diablerets (VD) bis hin zu Wildheuerarbeiten im Avers (GR). In 23 Ferienarbeitswochen können sich Jung und Alt in der ganzen Schweiz aktiv für die Natur einsetzen. Die Ferieneinsätze können jetzt gebucht werden.

Es ist eine aussergewöhnliche Kombination: Umgeben von den schönsten Landschaften der Schweiz sich für die Natur nützlich zu machen, interessante Bekanntschaften zu knüpfen und dabei die Natur hautnah zu erleben. Dies bieten die Ferienarbeitswochen von Pro Natura und der Stiftung Umwelteinsatz zwischen April und Oktober 2018. In allen Landesteilen der Schweiz bieten die beiden Organisationen insgesamt 23 Ferieneinsätze für die Natur an. Während einer Woche wird in einer Gruppe von zehn bis zwölf Personen unter kundiger Anleitung gearbeitet. Die Teilnehmenden sind in der Regel zwischen 18 und 70 Jahre alt.

Arbeiten, Wandern, Kochen…

Auch Unterhaltung und Erholung kommen beim Einsatz nicht zu kurz: Ein ganzer Tag ist für Wanderungen, Ausflüge oder das Faulenzen reserviert. Abends wird in der Regel gemeinsam gekocht. Die Unterkünfte unterscheiden sich von Einsatzwoche zu Einsatzwoche. Einmal wird im Massenlager einer Sennhütte genächtigt, ein anderes Mal in Mehrbettzimmern in einem Hotel.

Im Preis inbegriffen sind Unterkunft, Verpflegung, Einsatzleitung und Exkursion am freien Tag. Die Kosten betragen 270 Franken bzw. 170 Franken für junge Leute in Ausbildung. Pro Natura Mitglieder erhalten 50 Franken Ermässigung. Wenn der Preis die finanziellen Möglichkeiten übersteigt, kann man sich nach einer Reduktion erkundigen. Die Preise sind Unkostenbeiträge an Unterkunft und Verpflegung, ohne die diese Umwelteinsätze nicht durchzuführen wären.

Stiftung Umwelteinsatz

Beitrag kommentieren