© Jeremiah Armstrong, WWF-Canada
© Jeremiah Armstrong, WWF-Canada

Earth Hour – Das grosse Lichterlöschen

  • Mélanie Guillebeau
  • 2

Am 25. März 2017 um 20:30 Uhr wird die Welt für eine Stunde in Dunkelheit gehüllt. Machen auch Sie mit und setzen Sie mit dem Lichterlöschen ein unübersehbares Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz.

Keine andere Umweltaktion ist so weltumspannend. In Millionen Haushalten in 178 Ländern und über 7000 Städten geht am Samstag 25. März 2017 um 20:30 Uhr Ortszeit für eine Stunde das Licht aus. Die gemeinsame Botschaft der Aktion heisst: mehr Klimaschutz! Ins Leben gerufen wurde die Aktion 2007 von WWF Australien mit dem erstmaligen Lichterlöschen bei Australiens grösstem Wahrzeichen: der Oper von Sidney.

Auch Schweizer Sehenswürdigkeiten sehen schwarz

Auch fast alle grossen Städte in der Schweiz unterstützen den Ruf nach mehr Klimaschutz und löschen die Beleuchtung ihrer Wahrzeichen für eine Stunde. So bleiben das Basler Münster, die Fassaden der Zürcher Altstadt, die Kathedrale von Lausanne oder das Kloster St.Gallen während der Earth Hour im Dunkeln.

Das Basler Münster in Schwarz gehüllt. | © Juri Weiss, bs.ch
Das in Schwarz gehüllte Basler Münster während der letztjährigen Earth Hour. | © Juri Weiss, bs.ch

Die Aufmerksamkeit für die Earth Hour wird in vielen Ländern auch für konkrete Umweltprojekte und politische Vorstösse genutzt. In der Schweiz werden dieses Jahr die Lichter im Zeichen unserer Klima- und Energiepolitik gelöscht: Angesichts schwindender Gletscher, Schneemangel und Wasserknappheit wird aktiver und ambitionierter Klimaschutz auch bei uns immer wichtiger.

Mit der kommenden Volksabstimmung über die Energiestrategie 2050 kann die Schweizer Bevölkerung einen weiteren, wichtigen Schritt in Richtung erneuerbare Energien, Energieeffizienz und somit Klimaschutz machen.

Helfen auch Sie mit ein Zeichen für den Schweizer Klima- und Umweltschutz zu setzten und hüllen Sie Ihre Wohnung am Samstag 25. März um 20:30 für eine Stunde in gemütliches Kerzenlicht.

Mehr Informationen über die Earth Hour finden Sie auf der Website des WWF Schweiz.

2 Kommentare

  • Brigitte

    Bis heute 23.3. weder ein Aufruf in der Tageszeitung (bz Basel) noch im Wochenblatt Birseck/Dorneck. Und: Earth Hour sollte nicht nur ein Zeichen für mehr Klimaschutz sondern auch gegen die Lichtverschmutzung sein.

    Antworten
  • Hans

    super Idee…solte aber noch besser öfentlich gemacht werden!

    Antworten

Beitrag kommentieren