© Verein StadtNatur
© Verein StadtNatur

Crowdfunding-Projekt «Wilde Nachbarn entdecken»

  • Julia Hatzl
  • -

Möchten Sie mit Wildtierkamers Ihre unsichtbaren, wilden Nachbarn sichtbar machen und gleichzeitig bei der Erforschung der Wildtiere im Siedlungsraum mithelfen? Dann seien Sie dabei und unterstützen Sie das neue Crowdfunding-Projket «Wilde Nachbarn entdecken».

Unbemerkt streift ein Dachs durch die dunkle Nacht, ein Igel sucht im Schutz einer Hecke nach Schnecken und ein Reh knabbert an den jungen Knospen eines Rosenbuschs. Wer diese Bilder nur in der unberührten Natur erwartet, liegt falsch: Jede Nacht können all diese Tiere mitten in Grossstädten wie Basel, Genf oder Zürich beobachtet werden. Der Verein StadtNatur möchte diesen interessanten Lebensraum und seine wilden Bewohner gemeinsam mit der Bevölkerung sichtbar und erlebbar machen. Wildtierkameras eignen sich perfekt dafür, einen Einblick in das geheime Leben der Stadtwildtiere zu bekommen. Jedoch ist die Anschaffung einer eigenen Wildtierkamera sehr teuer.

Ziel des Projekts

Mit dem Crowdfunding-Projekt sollen mehrere Wildtierkameras finanziert werden, die von Privatpersonen für jeweils zwei bis vier Wochen ausgeliehen werden können. Dadurch will der VereinStadtNatur jedem die Möglichkeit bieten, seine eigenen wilden Nachbarn kennen zu lernen und die scheuen Wildtiere auf Fotos festhalten zu können. Mit dem Kameras können nicht nur tolle Bilder gemacht werden, die gesammelten Daten helfen auch bei der Erforschung der Wildtiere im Siedlungsraum. Durch besseres Verständnis können sie besser gefördert und geschützt werden.

Ihre Unterstützung

Das Ziel ist es in den nächsten 27 Tagen 10’000 CHF für die Finanzierung des Projekts und der Anschaffung der Wildtierkameras zu sammeln. Auf der Plattform  www.wemakeit.com können Sie dieses tolle Projekt direkt mit einer Spende unterstützen. Ihre Unterstützung ist sogar doppelt wertvoll, denn die Gebert Rüf Stiftung verdoppelt jeden gespendeten Betrag.

Beitrag kommentieren